Alpträume, Schnarchen oder Schlafwandeln – es gibt viele Dinge, die uns um einen ruhigen Schlaf bringen. Wer allein nicht mehr weiterweiß, kann in einem sogenannten Schlaflabor Hilfe finden. Hier wacht medizinisches Fachpersonal über den Schlaf des Patienten. Die Messergebnisse von zahlreichen Elektroden geben am nächsten Morgen Auskunft über die Qualität des Schlafes und lassen Rückschlüsse auf die Ursachen der Schlafprobleme zu. Wie läuft so eine Nacht ab? Wir haben es ausprobiert – Ein Selbstversuch im Schlaflabor der Mainzer Unimedizin: