Bereits die alten Ägypter fertigten Traumlexika an, Platon sah im Traum den wahren Charakter des Menschen und im Mittelalter galten Träume als Versuchungen des Teufels. Als Pionier der modernen Traumforschung gilt Sigmund Freud, der aus den Träumen seiner Patienten auf deren unbewusste Gefühlswelt schloss. Heutzutage findet die Traumdeutung hauptsächlich in der Esoterik Anwendung. Eine Übersicht über die häufigsten Traumbilder und was sie bedeuten sollen.

Bildquellen

Wikimedia Commons

Frontier Voyager – George Frie von George Grie (Eigenes Werk, [1]) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons

Ich, Florian Barz, erlaube die veränderte Datei unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2 oder einer späteren Version, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren.

Tsunami -Thibaud Modely von Thibaud Modely (chez moi) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Ich, Florian Barz, erlaube die veränderte Datei unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2 oder einer späteren Version, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren.

Mitat – Gideon Gechtmann von Gideon Gechtman, Israeli, 1942-2008 Israeli 中文: 基甸‧哥默,以色列(1942-2008) עברית: גדעון גכטמן ישראלי, 1942-2008 (Bat-Sheva Zeisler – Gideon Gechtman Estate) [CC-BY-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons